Länderprofil Polen

Das polnische Staatsgebiet gliedert sich in 16 Wojewodschaften (Województwa), gut 300 Land- und 65 Stadtkreise (Powiaty) sowie knapp 2.500 Gemeinden (Gminy). Der territorialen Selbstverwaltung wurden mit der Neuordnung umfangreichere Aufgaben und Kompetenzen im Rahmen der Regionalpolitik übertragen. Die zentralen staatlichen Einrichtungen konzentrieren sich stärker auf strategische Fragen. Da Polen ein Zentralstaat ist, weisen die Wojewodschaften im Gegensatz zu den deutschen Bundesländern jedoch keine Staatsqualität auf.

Zwischen dem Land Brandenburg und polnischen Wojewodschaften bestehen verschiedene Erklärungen und Partnerschaftsvereinbarungen, darüber hinaus arbeitet man im Rahmen der Oder-Partnerschaft mit den benachbarten deutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Sachsen und den polnischen Wojewodschaften Westpommern, Lebuser Land, Großpolen und Niederschlesien zusammen.

Die Wojewodschaft Lebuser Land (Lubuskie)

Die Wojewodschaft Lebuser Land grenzt von Küstrin im Norden bis zur sächsischen Landesgrenze an Brandenburg. Am 12. Januar 2000 wurde die Gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen dem Land Brandenburg und der Wojewodschaft unterzeichnet. Wir arbeiten eng zusammen, zum Beispiel bei der Umsetzung der INTERREG Programme. Die Verwaltungen treffen sich einmal jährlich und besprechen aktuelle Fragen der Zusammenarbeit, z.B. beim Lehreraustausch, bei der Zusammenarbeit von Museen, Orchestern und Bibliotheken oder der Wirtschaftszusammenarbeit.

Die Wojewodschaft Westpommern (Zachodniopomorskie)

Die Wojewodschaft Westpommern grenzt von Küstrin im Süden bis zur Mecklenburg-vorpommersche Landesgrenze an Brandenburg. Am 7. Dezember 2001 wurde die Gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen dem Land Brandenburg und der Wojewodschaft unterzeichnet. Wir arbeiten im Bereich der Raumordnung, der Verbesserung der Verkehrsverbindungen zwischen Berlin und Brandenburg nach Szczecin und bei der Umsetzung der INTERREG Programme zusammen.

Die Wojewodschaft Großpolen (Wielkopolskie)

Die Wojewodschaft Großpolen hat keine gemeinsame Grenze mit Brandenburg. Am 25. April 2003 wurde die Gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen dem Land Brandenburg und der Wojewodschaft unterzeichnet. Es gibt eine Zusammenarbeit in den Bereichen Umwelt, Landwirtschaft und Bildung. Die Fachhochschule der Polizei in Oranienburg und die Finanzverwaltung des Landes Brandenburg sind regelmäßig auf der Bildungsmesse in Posen/Poznań vertreten.

Seit Sommer 2016 arbeitet der Verein Schloß Trebnitz e.V. als Partnerschaftsbeauftragter für das Land Brandenburg, sie haben auch ein Büro in Posen/Poznań.

Wojewodschaft Niederschlesien (Dolnośląskie)

Die Wojewodschaft Niederschlesien hat zwar keine gemeinsame Grenze mit Brandenburg, wir arbeiten jedoch trotzdem mit dem Marschallamt eng zusammen und führen jährlich eine gemeinsame Veranstaltung durch: Im Jahr 2017 fand ein gemeinsames Innovations- und Wirtschaftsforum in Breslau/Wrocław statt. Die Unterzeichnung einer Gemeinsamen Absichtserklärung erfolgte am 24. Oktober 2016 durch den Ministerpräsidenten Dr. Woidke und Marschall Cezary Przybylski. Ministerpräsident Dr. Woidke hielt am selben Tag die "Willy-Brandt-Lesung" an der Universität Breslau/Wrocław zu 25 Jahren deutsch-polnischer Nachbarschaft.

Das deutsche Generalkonsulat mit Sitz in Wrocław gibt uns darüber hinaus immer wieder die Gelegenheit an seinen Veranstaltungen im Bereich Wirtschaft teilzunehmen.

Wojewodschaft Masowien (Mazowieckie)

Die Wojewodschaft Masowien ist die größte Region in Polen und umfasst die polnische Hauptstadt Warschau. Am 2. Oktober 2002 wurde die Gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen dem Land Brandenburg und der Wojewodschaft unterzeichnet. Wir arbeiten im Rahmen der Kooperationen der Hauptstadtregionen zusammen.