Informationen für Angehörige und Besucher

Wird eine Ihnen nahestehende Person inhaftiert, ist dies für alle Beteiligten eine belastende Situation. Damit Sie sich zurechtfinden, haben wir Informationen zusammengestellt, die Angehörige von inhaftierten Personen beschäftigen.

Adressen und Anfahrt zur JVA und zu den Abteilungen

Alle Anstaltsbereiche befinden sich ca. 5 km westlich des Stadtzentrums von Brandenburg an der Havel und sind  von dort, wie auch aus der Gegenrichtung (Plaue) über die Bundesstraße 1 zu erreichen.

Parkflächen sind in unmittelbarer Nähe gegenüber der Anstalt (Anton – Saefkow – Allee, Ecke Max – Josef – Metzger – Str.) vorhanden. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns über die Straßenbahnlinie 1. 

Hier finden Sie die Adressen der JVA und der Abteilungen, ggfs. zur Eingabe in Ihr Navigationsgerät:

Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel (geschlossener Vollzug)
Anton – Saefkow – Allee 22
14772 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 / 761 – 0 

Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel (Sicherungsverwahrung)
Anton – Saefkow – Allee 22
14772 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 / 761 – 2910 

Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel (offener Vollzug)
Max – Josef – Metzger – Str. 43
14772 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 / 761 – 2610 

JVA – Shop
Max – Josef – Metzger – Str. 45
14772 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 / 761 – 4182 

KFZ  - Werkstatt
Max – Josef – Metzger – Str. 45
14772 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 / 761 – 4140 

Bildungsstätte für den Justizvollzug des Landes Brandenburg
Max – Josef – Metzger – Str. 47
14772 Brandenburg an der Havel

Besuch und Besuchszeiten

Die Inhaftierten beantragen ihre jeweiligen Besuche selbst. Eine telefonische Besuchsvereinbarung, Terminverschiebungen oder Änderung in der Anmeldung sind durch die Besucher nicht möglich. 

Um in der Anstalt Besuch zu erhalten, muss der Inhaftierte einen Antrag auf Besuch stellen. Hierzu benennt er die Personen, von denen er während seiner Inhaftierung besucht werden möchte. Das Recht auf Besuch besteht jedoch nicht grenzenlos. Der Kontakt kann aus bestimmten Gründen untersagt,  der Besuch beaufsichtigt oder überwacht werden. Zudem darf im Vollzug der Untersuchungshaft eine Anordnung nach § 119 Abs. 1 Strafprozessordnung nicht entgegenstehen.

Besuche für Gefangene des geschlossenen Vollzuges und für Untergebrachte der Sicherungsverwahrung finden im geschlossenen Vollzug der JVA Brandenburg an der Havel statt. Der Besuch für Gefangene des offenen Vollzuges findet im Besuchsbereich des Offenen Vollzuges statt. 

Die Mindestbesuchszeit bei Gefangenen beträgt 4 Stunden, bei jungen Gefangenen 6 Stunden im Monat. Die Mindestbesuchszeit bei Untergebrachten beträgt 10 Stunden im Monat. 

In der JVA Brandenburg an der Havel gelten im geschlossenen Vollzug die folgenden Besuchszeiten.

Download Besuchszeiten

Informationen für Besucher von Gefangenen / Untergebrachten in der JVA Brandenburg an der Havel

Um einen reibungslosen Ablauf Ihres Besuches sicherzustellen, bitten wir Sie die folgenden Punkte zu beachten:

Download Hinweise Für Besucher

Falls Sie darüber hinaus Fragen haben oder unsicher sind, ob und inwieweit ein bestimmtes Verhalten verboten oder erlaubt ist, sprechen Sie uns bitte an:

Besuchsdienst
Tel.: 03381 / 761 – 1941
E-Mail: Poststelle.BRB@justizvollzug.brandenburg.de

Sie haben Fragen zu Vollzugsangelegenheiten?

Wird jemand inhaftiert, bleiben die Familie und die Angehörigen oft hilf- und ratlos zurück, sind aber von vollzuglichen Entscheidungen, die ihren inhaftierten Angehörigen betreffen, unter Umständen gleichfalls betroffen. Für Angehörige besteht die Möglichkeit, bei wichtigen Fragen oder Problemen sich direkt an den Vollzug zu wenden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir Sie, uns Ihre Fragen postalisch zukommen zu lassen. Es besteht dann z. B. die Möglichkeit, anlässlich eines Besuchs, eine gemeinsame Erörterung mit Ihnen,  Ihrem inhaftierten Angehörigen und z.B. dem zuständigen Vollzugsabteilungsleiter durchzuführen.

Kinder zu Besuch in der JVA

Wenn Kinder ihre Angehörigen erstmals in der JVA besuchen, betreten sie einen Ort, der ihnen fremd ist und der bereits im Vorfeld viele Fragen aufwirft und sicher oftmals auch danach weitere nach sich zieht. Damit Kinder eine Vorstellung davon bekommen, wie beispielsweise ein Besuch in der JVA abläuft und wie ihre Angehörigen den Tag verbringen, hat der Deutsche Caritasverband e.V. im Internet Informationen bereitgestellt, um Kindern Unterstützung zu geben, sich in dieser "Welt" orientieren zu können. Sie finden hier unter http://www.besuch-im-gefaengnis.de/ viele gute Hinweise.

Zudem gibt es ein Online - Informations- und Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche des TREFFPUNKT e.V. unter dem Link  http://www.juki-online.de/ zum Thema Haft. Diese Internetseite möchte vor allem Kindern und Jugendlichen helfen, die schwierige Situation zu bewältigen. Falls Kinder Fragen haben, die das Gefängnis betreffen, oder Informationen und Bücher zu dem Thema suchen, finden sie auf dieser Internetseite viele Antworten. Sollte doch die eine oder andere Frage offen bleiben, kann über die  Onlineberatung persönlich Kontakt aufgenommen werden.