JVA Wriezen

Justizvollzugsanstalt Wriezen
Schulzendorfer Straße 1
16269 Wriezen
Tel.: 033456/154-0
Fax: 033456/154-113
E-Mail: Poststelle.WRI@justizvollzug.brandenburg.de 

Anstaltsleiter: Wolf-Dietrich Voigt


Besonderheiten
Liegenschaft
Vollstreckungszuständigkeit
Belegungsfähigkeit
Besondere Hilfs- und Behandlungsmaßnahmen
Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten
Freizeitmaßnahmen
Externe Kooperationspartner


Besonderheiten:

Die Justizvollzugsanstalt Wriezen im Oderbruch ist die zentrale Justizvollzugsanstalt für Jugendliche im Land Brandenburg. Mit den 21 Plätzen der Sozialtherapeutischen Abteilung verfügt die Anstalt über insgesamt 182 Haftplätze. Der Jugendhaftanstalt Wriezen angegliedert ist die Jugendhilfeeinrichtung des evangelischen Jugend- und Fürsorgewerks (EJFgAG) Lazarus, Wohngruppe Leben lernen, im Dorf Liepe in der Nähe des Schiffshebewerkes Niederfinow. Hier werden jugendliche Strafgefangene intensiv auf ihre Haftentlassung vorbereitet. Link zum EJF


Liegenschaft

Die JVA Wriezen befindet sich am Rande der gleich­namigen Stadt im Oderbruch, ca. 60 km nordöstlich von Berlin.

Gebäude/Liegenschaft:

Eröffnung 15.07.2004
Baukosten 36.347 Mio €
Anzahl der Haftplätze 186
Umwehrter Bereich rd. 15.000 m²
Länge der Außenmauer 1.021 m
 

Vollstreckungszuständigkeit

Die Anstalt ist zuständig für den Vollzug von

- geschlossenem Vollzug (Männer):

  • Untersuchungshaft bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres
  • Jugendstrafe, Zivilhaft, Auslieferungs- und Durchlieferungshaft an jungen Gefangenen
  • Ersatzfreiheitsstrafe im Anschluss an die Jugendstrafe
  • Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren an jungen Erwachsenen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres

offenem Vollzug (Männer):

  • Jugendstrafe
  • Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren an jungen Erwachsenen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres
  • Ersatzfreiheitsstrafe im Anschluss an die Jugendstrafe
  • Ersatzfreiheitsstrafe an Verurteilten bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres

Belegungsfähigkeit

Belegungsfähigkeit 182
geschlossenener Vollzug Untersuchungshaft Männer 45
geschlossener Vollzug Jugendstrafe Männer 90
Sozialtherapeutische Abteilung (SothA) 21
offener Vollzug Jugendstrafe Männer 26
 

Besondere Hilfs- und Behandlungsmaßnahmen

Vollzugsabteilung I

  • Suchtberatung U-Haft
  • Entwicklungsförderndes Angebot zur Stabilisierung und ICH-Findung mit gestalterischen Mitteln
  • • Entwicklungs-förderndes Angebot in der Freizeit - "Ergotherapie"

Vollzugsabteilung II Sozialtherapeutische Abteilung

  • interaktionelle Gruppentherapie „Leben ohne Sucht“
  • Gruppenangebot zum Erlernen von Entspannungstechniken
  • Kunsttherapie
  • sozial-kognitives Einzeltraining „Denkzeit“
  • Gruppenbehandlungsprogramm „Training emotionaler Kompetenzen“
  • Therapeutische Einzelgespräche
  • Anstaltsaußenprojekte
  • Arbeitsgemeinschaften
  • Wohngruppenversammlungen

Vollzugsabteilung III

  • Suchtprävention
  • soziales Kompetenztraining
  • sozial-kognitives Einzeltraining „Denkzeit“
  • Denkzeit „ABZ“
  • „Vätercoaching
  • Biographierabeit
  • Gesprächsrunde mit dem Migrationsfachberater
  • Männlichkeit und Identität
  • Raus aus dem Knast, rein ins Leben
  • Psychotherapie

Offener Vollzug

  • Suchtberatung
  • Schulische und berufliche Qualifikationen (auch innerhalb des geschlossenen Vollzuges)
  • Praktika
  • Integration in ortsansässige Sportvereine

Beratungsangebote:

  • Sprechstunde der Agentur für Arbeit
  • Schuldnerberatung
  • Kostenlose Rechtsberatung

Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten

Die Justizvollzugsanstalt Wriezen ist die zentrale Einrichtung des Landes Brandenburg für junge Inhaftierte, die der allgemeinen Schulpflicht unterliegen. Es können die Schulabschlüsse der Oberschule erworben werden.

Darüber hinaus stehen in den drei Ausbildungsgewerken

  • Bau
  • Farbe
  • Holz

insgesamt 28 Plätze in der Berufsvorbereitung zur Verfügung, zudem 6 Plätze im Gewerk Garten- und Landschaftsbau in einer Qualifizierungsmaßnahme für Gefangene mit besonderem Förderbedarf.

Externe Partner für die Umsetzung der schulischen und beruflichen Bildungsangebote und Qualifizierungsmaßnahmen sind das staatliche Schulamt Frankfurt (Oder), die Grund- und Oberschule Salvador-Allende Wriezen, das Oberstufenzentrum MOL in Strausberg und der Berufsbildungsverein Eberswalde.

Infolge häufig fehlender oder unzureichender schu­lischer oder beruflicher Ausbildung liegt ein besonderer Schwerpunkt der resozialisierungsfördernden Maß­nahmen der Anstalt im Bereich der schulischen und beruflichen Qualifizierung der Gefangenen. So können diese zum einen die Abschlüsse der zehnklassigen Regelschule erwerben. Zum anderen besteht die Möglichkeit, in einem einjährigen Bildungsgang der Berufsfachschule einen, dem Abschluss der Sekundarstufe I gleichgestellten Abschluss (BFS-G) zu erwerben. Berufsschulpflichtige Schüler, die über keine ausreichenden Deutschkenntnisse verfügen, erfüllen ihre Berufsschulpflicht im zweijährigen Bildungsgang der Berufsfachschule zum Erwerb beruflicher Grundbildung und von gleichgestellten Abschlüssen der Sekundarstufe I (BFS-G-Plus).

Es können folgende Berufsausbildungen absolviert werden:

9 Plätze Holz
- dreijähriger Gesellenausbildung zum Tischler
- dreijährige, theoriereduzierte Ausbildung zum Holzfachpraktiker

9 Plätze Farbe
- zweijährige Facharbeiterausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter
- dreijährige Gesellenausbildung zum Maler und Lackierer
- dreijährige, theoriereduzierte Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter

9 Plätze Bau
- zweijährige Facharbeiterausbildung zum Hochbaufacharbeiter
- dreijährige Gesellenausbildung zum Maurer
- dreijährige, theoriereduzierte Ausbildung zum Hochbaufachwerker


 Freizeitmaßnahmen:

  • Ballsportarten und Fitness
  • Schachgruppen
  • Aquaristik-AG
  • Kletterlizenzausbildung
  • Erwerb des Fischereischeins
  • Afrikanisches Trommeln

Externe Kooperationspartner