Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig: „Schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung wird gestärkt.“

Verbraucherschutzministerium Brandenburg fördert im Rahmen der „Qualitätsoffensive Schulverpflegung Brandenburg“ weiterhin das Projekt „EVeLaB – schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land  […weiterlesen]

Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig: „Brandenburgs EU-Badegewässer haben eine ausgezeichnete und gute Wasserqualität“

„Für die Brandenburgerinnen und Brandenburger und deren Gäste startet heute die offizielle Badesaison, für die nach der Brandenburgischen Badegewässerverordnung von den Gesundheitsämtern des Landes  […weiterlesen]

Landestierschutzbeauftragter Dr. Stefan Heidrich zieht Bilanz

Am heutigen Montag zogen Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig und der erste hauptamtliche Landestierschutzbeauftragte Brandenburgs, Dr. Stefan Heidrich, eine Bilanz der bisherigen Arbeit und gaben einen  […weiterlesen]

Gemeinsame Pressemitteilung: Verbraucherschutz in ganz Brandenburg auf sicheren Beinen

(Foto: © VZB / Karla Fritze)

Verbraucherschutzministerium und Verbraucherzentrale vereinbaren langfristige Zusammenarbeit

Zum anstehenden Weltverbrauchertag am 15. März unterzeichnen Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig und die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) erstmals eine mehrjährige Fördervereinbarung. Diese sichert die Verbraucherberatung und -information der Bürgerinnen und Bürger im Land bis Ende 2022. Einen Schwerpunkt legen die Verbraucherschützer auf die Versorgung im ländlichen Raum.

Minister Ludwig: „Die VZB hat sich seit ihrer Gründung 1990 zur wichtigsten Verbraucherschutzorganisation des Landes entwickelt. Dabei reagiert sie auf aktuelle Entwicklungen: Die gesellschaftlichen und demografischen Veränderungen in Brandenburg, die voranschreitende Informationsgesellschaft und die europäische Gesetzgebung prägen die Bürgerinnen und Bürger und erfordern Antworten auf den Wandel sowie neue Angebote.“

Christian A. Rumpke, Geschäftsführer der VZB: „Mit der langfristigen Finanzierung erreichen wir eine bessere Planbarkeit unserer Verbraucherschutzarbeit in Brandenburg. So können wir beispielsweise Ansätze für mehr Verbraucherschutz im ländlichen Raum nachhaltig entwickeln.“ Weiter sagt der Verbraucherschützer: „Auch die Digitalisierung spielt für die Menschen in Brandenburg eine zunehmende Rolle. Also wollen wir einerseits den Weg weitergehen, mehr digitale Angebote zur Verbraucherinformation zu schaffen, und andererseits Beratung zu Problemen in der digitalen Welt verstärken.“

„Mit dem Abschluss der Vereinbarung setzt das Ministerium eine zentrale Maßnahme aus der Verbraucherpolitischen Strategie des Landes Brandenburg um“, so Ludwig.

Pressefoto (zum Download verfügbar unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/34622)



Bildunterschrift:
Übergabe der mehrjährigen Fördervereinbarung in Potsdam: Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig (Zweiter v.r.) und der ehrenamtliche Vorstand der VZB (v.l.n.r.) Alexander Bredereck, Wolfgang Krüger, Jochen Resch, Ilka Stolle und Frank Beich.

© VZB / Karla Fritze

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der
Brandenburger Verbraucher gegenüber Wirtschaft und Politik. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

 

Den Pressetext finden Sie auch online unter:
www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/34618

 

Pressekontakt

Verbraucherzentrale Brandenburg

Lisa Högden, Pressesprecherin, (0331) 29871 12, presse@vzb.de

Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

Dr. Uwe Krink, Pressesprecher, (0331) 866 3003, presse@mdjev.brandenburg.de

 

Aufnahme in den Presseverteiler der Verbraucherzentrale unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/14503

Aufnahme in den Newsletter unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

 

Verbraucherzentrale Brandenburg
Landesgeschäftsstelle
Babelsberger Straße 12
14473 Potsdam
www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

Gefördert durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

 

Gemeinsame Pressemitteilung: Land legt Umsetzungskonzept für Tierschutzplan vor

Cottbus – Das Brandenburger Agrarministerium und das Verbraucherschutzministerium haben heute im Rahmen der auswärtigen Kabinettsitzung in Cottbus ihr gemeinsames Konzept zur weiteren Umsetzung des  […weiterlesen]

Gemeinsame Pressemitteilung: Feierliche Schlüsselübergabe des neuen Landeslabors Berlin-Brandenburg

Berlin Adlershof, 22.02.2019.

Der Neubau des Landeslabors Berlin-Brandenburg (LLBB) ist heute dem Land Berlin als Mieter und dem gemeinsamen Landeslabor der beiden Länder Berlin und Brandenburg als  […weiterlesen]

Verbraucherzentrale startet mobile Verbraucherberatung per Videochat auf Marktplätzen

Foto © VZB Brandenburg Jens Wegner

Zum Tourstart des Digimobils besuchte Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig die Prignitz

Gemeinsam mit Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig und Wittenberges  […weiterlesen]

Gemeinsame Pressemitteilung: Safer Internet Day 2019: "Im Netz? Mit Sicherheit!“

Anlässlich des Safer Internet Day 2019 sind am 5. Februar 2019 in Brandenburg das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz, die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das  […weiterlesen]

Gemeinsame Pressemitteilung: Frankfurt (Oder): Zusammenzug von Beratungsstelle und Deutsch-Polnischer Verbraucherinformation

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) und Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig stellen die Umbaupläne zur neuen gemeinsamen Beratungsstelle vor.

Mitte 2019 werden die Beratungsstelle der VZB und ihre Deutsch-Polnische Verbraucherinformation (VIZ) zentral in der Ladenzeile der Karl-Marx-Straße 179/180 in Frankfurt (Oder) zusammenziehen. Die Pläne für den Umbau stellten Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig und der VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke gemeinsam am 7. Dezember 2018 auf der zukünftigen Ladenfläche in Frankfurt (Oder) anhand von Planzeichnungen vor.

„Den Verbraucherinnen und Verbrauchern der Stadt Frankfurt (Oder) sowie der umliegenden Landkreise wird nach dem Umbau das komplette Beratungsspektrum einschließlich der deutsch-polnischen Rechtsberatung zur Verfügung stehen“, begrüßt Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig die Umbaupläne. „Wir freuen uns, dass die neuen Räumlichkeiten auch über einen Vortragsraum für Bürgerdialoge und europäische Veranstaltungsformate verfügen.“

Teile der Umbaukosten werden durch das Verbraucherschutzministerium des Landes Brandenburg als Hauptfördermittelgeber, die Stadt Frankfurt (Oder) sowie die Landkreise Märkisch-Oderland und Oder-Spree getragen. Regie führt die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH.

„Mit dem Umzug möchten wir moderne, einladende und barrierefreie Räumlichkeiten schaffen“, erklärt Dr. Christian A. Rumpke, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg. „Spätestens im Juli 2019 wollen wir für die Verbraucherinnen und Verbraucher hier im neuen Gewand eröffnen.“

Ebenfalls auf der Baustelle vor Ort waren René Wilke, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) sowie Vertreter der beiden projektfördernden Landkreise Oder-Spree und Märkisch-Oderland. Sie standen den Interessierten für Fragen zum Projekt zur Verfügung.

„Es freut uns, an dieser zentralen Stelle in der Stadt künftig Bürgerinnen und Bürgern der gesamten Region noch mehr Service bieten zu können“, sagt René Wilke, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) zum geplanten Umbau.

Bei der Präsentation der Umbaupläne, von links nach rechts: Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig, VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke, Leiterin des Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums (VIZ) Dr. Katarzyna Guzenda und Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) René Wilke. © Winfried Mausolf

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der
Brandenburger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

Den Pressetext finden Sie auch online unter:
www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/32190

 

Pressekontakt

Verbraucherzentrale Brandenburg

Annalena Marx, stellv. Pressesprecherin, (0331) 29871 15, presse@vzb.de

Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

Dr. Uwe Krink, Pressesprecher, (0331) 866 3003, presse@mdjev.brandenburg.de

 

Aufnahme in den Presseverteiler der Verbraucherzentrale unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/14503

Aufnahme in den Newsletter unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

 

Verbraucherzentrale Brandenburg
Landesgeschäftsstelle
Babelsberger Straße 12
14473 Potsdam
www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

Gefördert durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz       

 

Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig übergibt fast zwei Millionen Euro an die Verbraucherzentrale Brandenburg

Die Verbraucherzentrale ist ein wichtiger Partner des Verbraucherschutzministeriums. Sie wirkt in vielen Verbraucherfragen als Seismograph, um Veränderungen im Markt stichhaltig zu ermitteln. Anlässlich  […weiterlesen]