Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Europaminister Stefan Ludwig verleiht den 2. brandenburgisch-polnischen INTERREG-Preis 2017

Am heutigen Montag verleiht Europaminister Stefan Ludwig im Kleist-Forum Frankfurt (Oder) den 2. brandenburgisch-polnischen INTERREG-Preis für das Kooperationsprogramm Brandenburg-Polen 2014-2020. Mit dem INTERREG-Preis 2017 werden beste INTERREG-Projekte der so genannten „Fonds für Kleine Projekte“ ausgezeichnet. 

„Europäisch finanzierte Steuermittel kommen über INTERREG zum Einsatz, um das Europa der Regionen auch in den Randlagen der Grenzregionen zu stärken.“, so Minister Ludwig. „Mir ist wichtig, dass vor allem für die Bürgerinnen und Bürger die europäische Idee erlebbar gemacht wird. Besonders die Projekte, welche über den Fonds für Kleine Projekte finanziert werden, machen das Zusammenleben zwischen den polnischen und den deutschen Menschen alltäglich.“   

Als Symbol für die Vielzahl von erfolgreichen Kleinprojekten werden insgesamt 4 Projekte mit dem INTERREG-Preis 2017 ausgezeichnet: 

  1. Die Gemeinde Bogdaniec wird für ihr langjähriges kommunales grenzüberschreitendes Engagement zur Pflege der erfolgreichen gemeinsamen Beziehungen zur brandenburgischen Partnergemeinde Petershagen/Eggersdorf ausgezeichnet. Sprachworkshops, die Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehr, Workshops zur interkulturellen Kompetenz sowie Sportveranstaltungen sind besonders wirksame Maßnahmen um zwischenmenschliche Barrieren zu überwinden. Intensive Kontakte, welche in einem breiten Themenfeld eine Vielzahl von Bürgern anspricht, tragen nicht nur dazu bei vom Nachbarn zu lernen, sondern auch enger miteinander zusammenzuwachsen.
  2. Das Städtische Sport- und Erholungszentrum in Zielona Góra wird für sein über 25 Jahre währendes Engagement für den grenzübergreifenden Sportwettbewerb „Staffellauf von Rathaus zu Rathaus“ geehrt. Das Projekt des Staffellaufes von Rathaus zu Rathaus, von Zielona Góra nach Cottbus, gilt seit Anbeginn der brandenburgisch-polnischen INTERREG-Zusammenarbeit als Sinnbild der Begegnung zwischen den Bürgerinnen und Bürgern im Fördergebiet.
  3. Die Fanfarengarde Frankfurt an der Oder wird für das Orchester-Projekt „Europa-Fanfaren Frankfurt (Oder) – Slubice“ ausgezeichnet. Der Projektträger ist überregionaler Botschafter für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen polnischen und brandenburgischen Jungmusikern und verbindet mit seiner seit 2006 kontinuierlichen Arbeit den Anspruch, dem europäischen Gedanken eines zusammenwachsenden Europas Gesicht und Sound zu geben.
  4. Der Deutsch-Polnische Verein Cottbus e.V. engagiert sich seit einem Jahrzehnt in besonderem Maße in der Jugendbegegnung zwischen Brandenburg und Polen. Das ausgezeichnete Projekt „10. Deutsch-Polnische Jugendfestival“ beinhaltete eine Vielzahl von kreativen Workshops für Tanz, Musik, Gesang, Journalistik, Fotografie und Kunst. Zweihundert deutsche und polnische Jugendliche kamen bei der jeweiligen Workshop-Arbeit schnell in Kontakt und lernten so aufeinander zuzugehen. 

Im Beisein des Vizemarschalls der Wojewodschaft Lubuskie, Herrn Tadeusz Jędrzejczak, sowie der Gastrednerin Frau Professor Gesine Schwan wird den Preisträgern in einem feierlichen Rahmen eine Ehrentafel überreicht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.interregva-bb-pl.eu