Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Weihnachtsbasar der Justiz bringt 1.904,50 € für „Kulturgemeinschaft jung & alt e. V.“

Potsdam – Der traditionelle Weihnachtsbasar mit Produkten aus den Werkstätten des Justizvollzugs war auch in diesem Jahr gut besucht. In seiner Eröffnungsrede verwies der Justizminister Stefan Ludwig darauf, „dass der Weihnachtsbasar eine schöne Tradition in der Adventszeit ist; aber er ist auch mehr als das. Der Weihnachtsbasar dient auch dazu einen Einblick in den Alltag der Gefangenen zu ermöglichen, deren Engagement sichtbar zu machen und zu verdeutlichen, dass Strafvollzug nie bloßes Wegsperren bedeuten darf. Die handwerklichen Produkte zeigen, dass die Aus- und Weiterbildung sowie eine sinnvolle Beschäftigung und Arbeit die Basis aller Bemühungen um eine erfolgreiche Resozialisierung sind. Wer in der Haft die Möglichkeit hat etwas zu lernen, der kann später im normalen Leben wieder leichter Fuß fassen. Ich bedanke mich deshalb bei allen Beteiligten, die mit ihrem Engagement zum Gelingen des Basars beigetragen haben.“ 

Der Erlös des Weihnachtsbasars in Höhe von 1.904,50 € soll in diesem Jahr der „Kulturgemeinschaft jung & alt  e. V.“ in Kyritz zugutekommen. Für die Justiz ist der Verein ein wichtiger und geschätzter Kooperationspartner. Zahlreichen Geldstrafenschuldnern wurde durch den Verein die Möglichkeit gegeben, zur Abwendung der Vollstreckung einer Ersatzfreiheitsstrafe gemeinnützige Arbeit zu leisten. 

Wer den Basar verpasst hat, der kann eine Auswahl der hergestellten Produkte auch im Online-Shop der Werkstätten des Brandenburger Vollzugs unter http://www.meisterhaft-brandenburg.de erwerben. 

 

 

Dr. Uwe Krink
Pressesprecher