Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Minority Safepack Initiative unterzeichnet

Europa- und Finanzstaatssekretärin unterstützen europäische Bürgerinitiative für eine EU-weite Verankerung von Minderheitenrechten

 

Potsdam – Die Staatssekretärinnen Anne Quart und Daniela Trochowski haben heute die Minority Safepack Initiative der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten unterzeichnet. Die Beauftragte für Angelegenheiten der Sorben/Wenden des Landes Brandenburg, Staatssekretärin Ulrike Gutheil, hatte die Minority Safepack Initiative der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten im Dezember letzten Jahres unterzeichnet.

„Die europäische Bürgerinitiative für eine EU-weite Verankerung von Minderheitenrechten ‘Minority Safepack Initiative‘ setzt sich dafür ein, dass die sprachliche und kulturelle Vielfalt der Regionen wirksam geschützt wird. Ohne die Kultur und Sprache von Minderheiten zu bewahren, wird eine europäische Identität abstrakt bleiben“, so Europastaatssekretärin Anne Quart.

Und Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski erklärte, „als Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung für das sorbische Volk rufe ich alle Brandenburgerinnen und Brandenburger auf, diese Initiative unter www.minority-safepack.eu mit ihrer Unterschrift zu unterstützen. Die brandenburgische Landesregierung hat in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Maßnahmen dazu beigetragen, die Kultur und Sprache der Minderheit der Sorben/Wenden im Land besser zu schützen“.

Die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN), in der unter anderen auch die Domowina als sorbischer/wendischer Dachverband Mitglied ist, organisiert als europäischer Dachverband der nationalen Minderheiten die Europäische Bürgerinitiative ‘Minority Safepack Initiative‘. Wenn die Initiative bis April 2018 eine Million Unterschriften in mindestens sieben EU-Staaten sammelt, muss sich die EU-Kommission mit ihrem Anliegen befassen. Dabei geht es um Minderheitensprachen, Förderprogramme, Bildung und Kultur, Regionalpolitik, Beteiligung an der Gesellschaft, Gleichheit und um Zugang zu Medien. Das Land unterstützt die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten in diesem Jahr mit 10.000 Euro.

 

* * *