Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Direktorin des Arbeitsgerichts Frankfurt (Oder) in den Ruhestand verabschiedet

Frankfurt (Oder) – Im Rahmen einer Feierstunde wurde heute die langjährige Direktorin des Arbeitsgerichts Frankfurt (Oder), Corinna Münster, in den Ruhestand verabschiedet.

Justizminister Ludwig sagte in seiner Rede anlässlich der Verabschiedung:

„Als herzliche und den Mitmenschen zugewandte, fachlich äußerst kompetente Richterin hat Frau Münster die Brandenburger Arbeitsgerichtsbarkeit jahrzehntelang bereichert und maßgeblich zu ihrem erfolgreichen Aufbau beigetragen. Mit großem Engagement hat sie in ihrem Amt als Direktorin das Arbeitsgericht Frankfurt (Oder) geprägt. Für ihren Einsatz und ihre hervorragende Arbeit bin ich ihr äußerst dankbar.“

Frau Corinna Münster wurde 1952 in Halle geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter. Im Jahr 1975 schloss sie das Wirtschaftsrechtsstudium erfolgreich als Diplomjuristin ab und war zunächst in verschiedenen Großhandels-, Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben in Fürstenwalde, Berlin und Neulewin als Justitiarin tätig.

Im August 1990 nahm sie ihre Tätigkeit als Richterassistentin bei dem Kreisgericht Bad Freienwalde auf, wurde im September 1991 zur Richterin auf Probe und im Dezember 1994 zur Richterin am Arbeitsgericht ernannt. Nachdem sie zunächst bei den Arbeitsgerichten Eberswalde und Neuruppin, zeitweise auch unter gleichzeitiger Beauftragung mit der Wahrnehmung der Aufgaben der Direktorin des Arbeitsgerichts, tätig war, erfolgte im März 1997 ihre Abordnung an das Arbeitsgericht Frankfurt (Oder). Hier nahm sie bis Januar 1999 ebenfalls die Aufgaben der Direktorin des Arbeitsgerichts wahr und wurde im Februar 1999 bei diesem Gericht zur Direktorin des Arbeitsgerichts ernannt.

Dr. Uwe Krink

Pressesprecher