Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Europastaatssekretärin Anne Quart: „Brandenburg will gesamteuropäische Zusammenarbeit voranbringen."

Mit dem am 07. Mai 2018 öffnenden 4. Projektaufruf zur Förderung von europaweiten Projekten zur institutionellen Zusammenarbeit geht die Förderperiode INTERREG Europe in ihre finale Runde. Für die laufende Förderperiode bis 2020 bekommen europaweit öffentliche Institutionen letztmals die Gelegenheit Projekte einzureichen, mit denen sich auch das Land Brandenburg in den Bereichen Kleine und Mittelständische Unternehmen, Forschung und Technologie, Reduzierung von Kohlendioxid sowie Umwelt und Ressourceneffizienz besser aufstellen kann.

Mit einem Workshop für potentielle Projektträger der Region, am 13. April 2018, beginnt das zuständige Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz die heiße Phase der Vorbereitung. Auf Einladung von Europastaatssekretärin Anne Quart werden der INTERREG Europe Programmdirektor, Erwin Siweris, sowie der Manager der speziellen Politik-Lern-Plattformen, Herr Prof. Peter Heydebreck, den interessierten Teilnehmern letzte Informationen und Hinweise geben.

„Mir ist wichtig, dem Internationalisierungsgedanken, welcher sich hinter der Förderung verbirgt, weiter breiten Raum und Unterstützung zu geben“ konstatiert Europastaatssekretärin Anne Quart. „Brandenburg hat sich in den ersten 3 Projektaufrufen sehr gut mit seinen Projekten beweisen können.“ Insgesamt konnten bislang 7 Projekte zum Erfahrungsaustausch und zur Entwicklung neuer Politik- und Verwaltungsansätze gefördert werden.

Um den notwendigen finanziellen Eigenanteil brandenburgischer Projektträger bei der Antragstellung zu fördern und Anreize zum Stellen von INTERREG Europe Projekten zu geben, hat das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz eigens für diese Förderperiode eine Förderrichtlinie aufgelegt.

„Die bisherigen Projektaufrufe wurden sehr gut angenommen. Das zeigt mir, dass der Bedarf an kooperativen Austauschen zwischen den europäischen Verwaltungen groß ist und deshalb weiter gestärkt werden sollte. Hier soll die Förderrichtlinie Ermutigung sein, sich auch im 4. Projektaufruf den sicher nicht immer einfachen formalen Antragsformalitäten zu stellen.“

Hinweise zum Verfahren des 4. Projektaufrufes sind unter https://www.interregeurope.eu/projects/apply-for-funding/ und zur Projektförderung des Landes Brandenburg unter https://www.ilb.de/de/infrastruktur/zuschuesse/landeskofinanzierung-interreg-v-b-und-europe/ zu finden. 

Dr. Uwe Krink

Pressesprecher