Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Europaminister Stefan Ludwig besuchte deutsch-polnische Projekte in Cottbus im Rahmen seiner INTERREG-Tour

Am 8. November 2018 besuchte der Ministers der Justiz und für Europa und
Verbraucherschutz Stefan Ludwig mehrere Projekte in Cottbus, die im Rahmen des Kooperationsprograms (KP) INTERREG VA Brandenburg-Polen gefördert wurden. Er traf sich mit Herrn Oberbürgermeister Holger Kelch sowie weiteren Vertretern der Stadt Cottbus. Um einen Gesamteindruck von der Umsetzung der unterstützten Projekte zu erhalten, standen neben Gesprächen auch eine Führung durch die INTERREG-Projektstandorte im Planetarium Cottbus, den Park Branitz und den Cottbuser Tierpark auf dem Programm. 

Im Anschluss seiner INTERREG-Tour erklärte Brandenburgs Europaminister Ludwig: “Die Zusammenarbeit zwischen Cottbus und Zielona Góra ist nicht nur wegen der räumlichen Nähe gelungen. Auf beiden Seiten ist vielmehr das Bewusstsein gewachsen, zu einer gemeinsamen europäischen Region zu gehören. Es gibt zahlreiche gemeinsame Projekte, die diese Kooperation prägen und so zum Zusammenhalt wie auch zur Weiterentwicklung des Verflechtungsraumes Brandenburg und Polen beitragen.“ 

Im Jahr 2017 startete u.a. das grenzüberschreitende Projekt „Die Verbesserung der Qualität der Zusammenarbeit der Partnerstädte Zielona Góra und Cottbus“, welches im Rahmen des INTERREG-Kooperationsprogramms Brandenburg-Polen VA in Höhe von 586.592,38 € gefördert wird. Ziel ist die Stärkung und qualitative Verbesserung der Zusammenarbeit der Partnerstädte Cottbus und Zielona Góra durch die Gründung eines Zentrums für die Koordinierung der Grenznahen Zusammenarbeit (ZKGZ) Zielona Góra und einer Kontaktstelle des ZKGZ in Cottbus (Kontaktstelle Städtepartnerschaft). Bis Ende September 2018 wurden bereits 35 deutsch-polnische Begegnungen unterstützt. Den Städten Cottbus und Zielona Gόra liegen insbesondere die kontinuierlichen Begegnungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern neben der Verwaltungszusammenarbeit am Herzen. Weitere bedeutsame gemeinsame Projekte der Städte Cottbus und Zielona Gora sind:

- „Erhaltung und Nutzung der historischen Parklandschaften Branitz und Zatonie“ mit dem Ziel, die kulturhistorisch wertvollen Ressourcen des Branizer Parks in Cottbus und des Parks Zatonie in Zielona Gora  zu revitalisieren und zu erhalten. Für diesen Zweck haben die beiden Städte Cottbus und Zielona Góra eine Zuwendung in Höhe von 4.703.086,22 € erhalten.

-  „Naturkundliche Bildung in Zoologie und Botanik in Cottbus und Zielona Góra“. Die Fördersumme in Höhe von 597.796,12 € beinhaltet den Bau einer Zooschule, mehrsprachige Beschilderungen im Tierpark als auch Bildungsmaterial und
Touren zwischen Zielona Góra und Cottbus.

Ein weiteres INTERREG-Kooperationsprojekt zwischen Zielona Góra und Cottbus, „Europark - Neugestaltung des euroregionalen Natur- und Kulturerbes zur Entwicklung des grenzüberschreitenden Tourismus“, wurde im September 2018 von dem Begleitausschuss des KP INTERREG VA BB-PL bestätigt.

Darüber hinaus realisieren die beiden Partnerstädte mehrere kleinere Projekte, deren Umsetzung in Abhängigkeit der Finanzierung u.a. aus dem Kleinprojektefonds (KPF) der Euroregion Spree-Neiße-Bober erfolgt.

Weitere Informationen zu den geförderten Projekten finden Sie auf der Internetseite des Programms http://interregva-bb-pl.eu/

 

Dr. Uwe Krink
Pressesprecher