Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Justizminister Stefan Ludwig: „Brandenburg braucht die Absolventinnen und Absolventen der Juristischen Fakultät der Universität Viadrina.“

Am heutigen Samstag gratulierte der Minister den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der ersten juristischen Prüfung der Juristischen Fakultät der Universität Viadrina. Dabei hob er die Leistungen der Absolventinnen und Absolventen hervor.

Er forderte alle Absolventinnen und Absolventen ausdrücklich auf, im Land Brandenburg ihr Referendariat zu machen. Das Land biete dafür vorzügliche Möglichkeiten.

„Die Wege vor Ort sind kurz, auch der Zugang zu den unmittelbaren Entscheidern ist leichter möglich. Man gewinnt viel schneller unmittelbare Eindrücke, als dies in einem großen anonymen Massenbetrieb der Fall sein kann. Vor allem aber, Sie werden hier in den nächsten Jahren dringend gebraucht“, so der Minister.

Er verwies darauf, dass die hohen Anforderungen im Examen einher gingen mit der großen Verantwortung, die Juristinnen und Juristen später im Berufsleben übernähmen. Der Rechtsstaat benötige hervorragende Juristen. Für uns scheine der Rechtsstaat selbstverständlich, man sehe aber in anderen Ländern, auch in Europa, wie schnell rechtsstaatliche Selbstverständlichkeiten in Frage gestellt werden können. Hier seien die jungen Menschen mit ihren Fähigkeiten gefordert, so der Minister.

Der Minister dankte der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina. Diese habe Europa nicht nur im Namen, sondern lebe es. Vor allem die Zusammenarbeit mit der Rechtsfakultät der Adam Mickiewicz Universität Poznan sei vorbildlich.

Die erste brandenburgische Landesuniversität von 1506 wurde 1991 als Europa-Universität neugegründet und hat weltweit etwa 250 Partneruniversitäten. Neben Jura kann man dort auch Wirtschaftswissenschaften und Kulturwissenschaften studieren. Es gibt aktuell 6.372 Studierende, davon 1347 im Studienfach Rechtswissenschaften.

Dr. Uwe Krink

Pressesprecher