Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Europaminister Ludwig besucht deutsch-polnisches Tierparknetzwerk in Eberswalde

Die gemeinsame Kabinettsitzung mit dem Landkreis Barnim war für Europaminister Stefan Ludwig heute ein guter Anlass, ein mit EU-Fördermitteln finanziertes grenzübergreifendes Netzwerkprojekt des Tierparks Eberswalde zu besuchen. 

Europaminister Ludwig betonte: „Ich möchte mir einen eigenen Eindruck von der gelebten Kooperation der Tierparke im Nordosten Brandenburgs, Vorpommerns und Westpommerns verschaffen. Der Tierpark Eberswalde leistet einen großartigen Beitrag zum weiteren Zusammenwachsen der Region.“ 

Der Tierpark Eberswalde wird seit mehreren Förderperioden aus dem grenzübergreifenden Kooperationsprogramm INTERREG gefördert. Der Tierpark ist in ein festes Netzwerk von Tierparken der deutsch-polnischen Regionen Vorpommern und Westpommern integriert und fungiert auch strategisch wegen seiner Größe und Nähe zu Berlin als Besuchermagnet. Neben der Investition in das heute von Minister Ludwig besichtigte Tigergehege, steht eine vertiefte Zusammenarbeit des Netzwerkes bei Marketingmaßnahmen sowie Informationen zu touristischen Angeboten im Vordergrund. 

„Mir ist wichtig, dass trotz aktueller Dissonanzen auf der großen deutsch-polnischen Bühne, die Bürger in der gemeinsamen Grenzregion weiter zusammenwachsen. Die Bürgerinnen und Bürger können stolz sein auf ihre regionalen Attraktionen. Das Tierparkprojekt zeigt, wie charmant deutsch-polnische Projektarbeit laufen kann.“, sagte Ludwig. 

Hintergrund:

In der aktuellen Förderperiode INTERREG V A wird das Projekt „POMERANIA-NATUR- und KULTURerlebnisse / POMERANIA - Atrakcje kulturalne i przyrodnicze” mit ca. 3,6 Mio. € EU-Fördermitteln unterstützt. Ca. 628 T€ werden davon am Standort Eberswalde für die Attraktivierung von Gehegen und Zuwegen für Besucher verwandt. Projektpartner des Tierparks Eberswalde sind u.a. der Tierpark Ueckermuende e.V., Vogelpark Marlow gGmbH, die Gmina Przelewice sowie das Zamek Książąt. 

Weitere Informationen zu INTERREG V A sowie dem bezeichneten Kooperationsprojekt finden Sie unter: https://interreg5a.info/de/2016-06-23-09-30-39/projektumsetzung/liste-der-bewilligten-projekte/details/1/16/liste-der-bewilligten-projekte-int51.html?start=0.

 

Falko Brandt

Stellvertretender Pressesprecher