Pressemitteilungen


Aktuelle Pressemitteilungen

Europaminister Stefan Ludwig eröffnet das erste Internationale Vernetzungstreffen der transnationalen UNESCO Global Geoparks

Vom 16. bis 19. Oktober 2019 tauschen sich die vier weltweit einzigen transnationalen UNESCO-Geoparks auf dem Areal des UNESCO Geoparks Muskauer Faltenbogen über ihre Aktivitäten und die damit verbundenen Herausforderungen aus. 

„Der UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen ist durch seinen grenzüberschreitenden deutsch-polnischen Charakter ein wahrhaft europäisches Projekt“, so Minister Ludwig anlässlich des Vernetzungstreffens. „Dass diese transnationale Ausrichtung nun durch den gezielten Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen grenzüberschreitenden Geoparks ausgebaut und bereichert wird, ist der nächste logische Schritt.“

Die Vertreterinnen und Vertreter der weiteren drei transnationalen UNESCO-Geoparks Marble Arch Caves aus Irland und Nordirland, Novohrad – Nógrád aus Ungarn und der Slowakei und Karavanke – Karawanken aus Slowenien und Österreich erwartet ein umfangreiches Programm in Brandenburg, Sachsen und der polnischen Woiwodschaft Lubuskie/Lebuser Land. Interne Arbeitsrunden zu den Strukturen und Tätigkeitsschwerpunkten der Geoparks wechseln sich mit Besuchen bei Geoparkpartnern und Besichtigungen auf dem Areal des Geoparks Muskauer Faltenbogen ab.

„Das Vernetzungstreffen der transnationalen UNESCO-Geoparks ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie grenzüberschreitende Kooperation konkret mit Leben erfüllt und wie für ähnliche Herausforderungen gemeinsam nach Lösungen gesucht werden kann“, führt Minister Ludwig weiter aus. „Ich freue mich sehr, dass wir dies als Europaministerium in Kooperation mit dem Förderverein Geopark Muskauer Faltenbogen e.V. ermöglichen können.“

Hintergrund:
Der deutsch-polnische Geopark Muskauer Faltenbogen ist einer von sechs durch die UNESCO in Deutschland anerkannten Geoparks. Er erstreckt sich über die Woiwodschaft Lubuskie/Lebuser Land in Polen sowie die Bundesländer Brandenburg und Sachsen und ist damit einer von nur vier transnationalen UNESCO-Geoparks weltweit.
Das erste Internationale Vernetzungstreffen der transnationalen UNESCO Global Geoparks wird als Kooperationsveranstaltung des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz (MdJEV) mit dem Förderverein Geopark Muskauer Faltenbogen e.V. durchgeführt.

Darüber hinaus unterstützt das MdJEV den UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen im Zeitraum von Herbst 2019 bis Ende 2021 mit insgesamt 1,2 Mio. Euro im Rahmen des Sofortprogramms für den Strukturwandel in den vom Kohleausstieg betroffenen Regionen durch Mittel, die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bereitgestellt werden. Die Fördermittel sollen gezielt regional übergreifend für die Neuaufstellung des UNESCO Geoparks Muskauer Faltenbogen in deutsch-polnischer Struktur eingesetzt werden.

Weitere Informationen zum UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen finden Sie hier: http://www.muskauer-faltenbogen.de/

Dr. Uwe Krink
Pressesprecher