Lebensmittelüberwachung

Überwachung von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen

Der gesundheitliche Verbraucherschutz ist eingebettet in das nationale und gesamteuropäische System von Vorschriften und Regelungen zum Schutz von Leben und Gesundheit der Verbraucher vor - im weitesten Sinne aller - in den Verkehr gebrachten Produkte und Konsumgüter wie Lebensmittel, Bedarfsgegenstände, z.B. Geschirr, Kosmetika und Spielzeuge.

Im engeren Sinne versteht man darunter den Schutz des Verbrauchers vor gesundheitlich bedenklichen Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln u.a. Bedarfsgegenständen, vor Irreführung und Täuschung und einer damit verbundenen umfassenden Information für den Verbraucher und den Schutz der Wirtschaft vor unlauterem Wettbewerb durch die Gewährleistung eines gleichen Bedingungen unterworfenen und uneingeschränkten freien Handelsverkehrs in der Europäischen Gemeinschaft.

Die Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämter (VLÜÄ) der 14 Landkreise und vier kreisfreien Städte sind zuständig für die Lebensmittelüberwachung in Brandenburg.


Aufgaben und Organisation

Aufgaben und Organisation

Hier finden Sie Informationen zu Aufgaben, Strukturen und Ansprechpartnerinnen/-partnern.

Mehr


Fachinformationen

Fachinformationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen für die Fachöffentlichkeit und aus der Praxis.

Mehr


Informationssuche auf einem Tablet

Verbraucherinformationen

Hier finden interessierte Bürgerinnen und Bürger weiterführende Informationen.

Mehr