Verbraucherpolitische Strategie

 

„Die neue Verbraucherpolitische Strategie wurde am 12. Juni 2018 vom Kabinett beschlossen. Sie ist das Ergebnis eines transparenten Fortschreibungsprozesses mit Beteiligung der Öffentlichkeit.

Die Verbraucherpolitische Strategie steht unter dem Leitbild „Faire und sichere Produkte sowie Dienstleistungen – verbraucherfreundliche Märkte – kompetente Verbraucherinnen und Verbraucher“.

Aus diesem Leitbild leiten sich vier Schwerpunkte ab, zu denen jeweils konkrete Zielsetzungen und Maßnahmen festgelegt sind: 

  1. Verbraucherpolitik fachübergreifend und nachhaltig voranbringen
  2. Marktüberwachung zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher gewährleisten
  3. Verbraucherrechte festigen und weiterentwickeln – aktiver Schutz durch Regulierung und Rechtsdurchsetzung
  4. Verbraucherkompetenz und Selbstverantwortung stärken unter Berücksichtigung unterschiedlicher Verbrauchergruppen.“

Als Grundlage für die Fortschreibung wurde im Auftrag des MdJEV eine Evaluation der Verbraucherpolitischen Strategie sowie eine repräsentative Umfrage zum Verbraucherschutz in Brandenburg durchgeführt.

Die Ergebnisse der Evaluation und der Umfrage finden Sie hier:

forsa-Bericht

Evaluation Abschlussbericht

Verbraucherschutz ist durch seinen engen Zusammenhang mit den Entwicklungen der Märkte eines der dynamischsten Politikfelder. Insbesondere im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung kommen neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt, für die Verbraucherschutzstandards gelten müssen.

Verbraucherschutzthemen begleiten uns auf Schritt und Tritt, sei es beim täglichen Lebensmitteleinkauf, bei der Geldanlage, beim Autokauf oder in der digitalen Welt. Verbrauchschutz widmet sich diesen Themen mit dem Ziel, Menschen in ihrer Rolle als Verbraucherinnen und Verbraucher  zu schützen und ihre strukturelle Benachteiligung gegenüber den Herstellern und Vertreibern von Waren und gegenüber Dienstleistungsanbietern auszugleichen.

Verbraucherschutzrecht wird überwiegend auf Bundes- und EU-Ebene formuliert. Mit der Verbraucherpolitischen Strategie konzentriert sich die Landesregierung auf die Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten im Land Brandenburg.